MITTEILUNGEN

Erfolgreicher Einsatz von Bio-Gate Beschichtungen in der Veterinärmedizin

•    Nachweis durch multizentrische Patientenbeobachtung •    Sehr gute Verträglichkeit und hoher Nutzen von HyProtect bei Implantaten Nürnberg, 9. Oktober 2014 – Die Bio-Gate AG (ISIN DE000BGAG981), ein führender Anbieter von antimikrobiellen Produkten und multifunktionalen Oberflächen für die Medizintechnik, hat für einen Hersteller von Tierimplantaten erfolgreich Knochenplatten aus Edelstahl mit ihrer HyProtectTM-Beschichtung ausgestattet. Die im Rahmen einer Patientenbeobachtung bei Hunden gewonnenen Daten werden nun von dem nordamerikanischen Implantathersteller BioMedtrix Mitte Oktober bei einer Tagung US-amerikanischer Tierchirurgen vorgestellt.   Die von Bio-Gate beschichteten Knochenplatten kommen bei der veterinärmedizinischen Versorgung von Haushunden zum Einsatz. In einer 3-monatigen multizentrischen Patientenbeobachtung in den USA wurden die beschichteten Knochenplatten bei 70 Hunden aus der täglichen Praxis implantiert. Die Tiere wurden noch am Tag der Operation wieder nach Hause entlassen. Die Heilung fand somit unter Alltagsbedingungen statt und nicht unter den abgesicherten hygienischen Bedingungen eines veterinärmedizinischen Labors.   Die Operationen wurden in sieben veterinärmedizinischen Einrichtungen durchgeführt. Nach Erhalt des Implantats wurden die Hunde postoperativ für drei weitere Monate veterinärmedizinisch beobachtet. Mit positiven Ergebnissen: In keinem Fall kam es zu Infektionen, Unverträglichkeiten oder Implantat-bezogenen Komplikationen. Bei dieser Art von Eingriffen kann zudem die Infektionsrate mehr als 20% betragen. Aufgrund dieser sehr positiven Resultate wird der Tierimplantathersteller BioMedtrix die Daten aus der Patientenbeobachtung dem American College of Veterinary Surgeons (ACVS) in San Diego vorstellen. Hier treffen sich alljährlich führende Tierchirurgen aus Nordamerika. Alle beteiligten Zentren haben auch für künftige Fälle ihr Interesse an einem Einsatz von HyProtectTM –beschichteten Knochenplatten bekundet.   Beschichtungen mit antibakterieller Wirkung sind von hoher Bedeutung in der Medizintechnik. Allein in Deutschland werden jährlich rund 214.000 humanmedizinische Hüftendoprothesen und etwa 160.000 Knieendoprothesen implantiert, bei denen...

Bio-Gate verbessert Kostenstruktur im ersten Halbjahr 2014

• Alle relevanten Aufwandspositionen gesenkt • Umsatz fällt wegen Einmal-Effekt bei antibakteriellen Additiven auf 1,1 Mio. Euro • Halbjahresergebnis nahezu stabil Nürnberg, 11. September 2014 – Die Bio-Gate AG (ISIN DE000BGAG981), ein führender Anbieter von antimikrobiellen Produkten und multifunktionalen Oberflächen für die Medizintechnik, hat in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2014 an die positive operative Entwicklung des zweiten Halbjahres 2013 angeknüpft. Bestehende Projekte wurden erfolgreich fortgeführt und neue Kunden in allen Geschäftsbereichen gewonnen. Die Umsatzentwicklung im ersten Halbjahr war jedoch von einem Einmal-Effekt geprägt, so dass die Erlöse trotz der positiven operativen Entwicklung um rund 20 Prozent auf 1,1 Mio. Euro (Vj.: 1,4 Mio. Euro) zurückgingen. Grund hierfür waren Umstellungen in der Vertriebsorganisation eines Kunden im Bereich der antibakteriellen Additive. Dadurch kam es zu Verzögerungen und die vereinbarten Absatzmengen werden erst ab der zweiten Jahreshälfte ausgeliefert. Zudem verzerrte das überaus starke Vorjahreshalbjahr 2013, in dem durch Nachholeffekte knapp 60 Prozent der gesamten Jahreserlöse erzielt wurden, den Vergleich. Folglich stieg der Halbjahresumsatz 2014 gegenüber der zweiten Jahreshälfte 2013 um rund sechs Prozent. Durch die deutlich verbesserte Kostenstruktur im Bio-Gate Konzern blieb das Halbjahresergebnis nahezu stabil bei -0,8 Mio. Euro (Vj.: -0,8 Mio. Euro). Kosmetikgeschäft bleibt stärkster Umsatzträger Bio-Gate erzielte bei den für Kunden entwickelten, auf Mikrosilber basierenden Kosmetikprodukten deutliche Zuwächse und übertraf bereits im ersten Halbjahr 2014 die gesamten Vorjahresumsätze. Eine ebenso erfreuliche Entwicklung verzeichnete die Gesellschaft bei Hautpflege-Cremes, die in den Filialen von führenden Drogerieketten erhältlich sind. Der Absatz von Zahnpflegeprodukten mit Mikrosilber soll im Jahresverlauf 2014 weiter zulegen. Die beiden im Vorjahr von unserem Kunden Dentognostics auf den Markt gebrachten Mundspül-Lösungen sowie die Zahnpasta wurden zu Beginn des zweiten Quartals...

Bio-Gate AG gewinnt weitere internationale Vertriebspartner im Bereich der antibakteriellen Additive

• Neue Absatzmärkte für Mikrosilber geschaffen •  Wachstum mit global tätigen Partnern fortgesetzt •  Erste Umsatzbeiträge noch im aktuellen Geschäftsjahr erwartet Nürnberg, 15. Juli 2014 – Die Bio-Gate AG (ISIN DE000BGAG981), ein führender Anbieter von antimikrobiellen Produkten und multifunktionalen Oberflächen für die Medizintechnik, setzt die internationale Expansion für Mikrosilber über namhafte Vertriebspartner fort. Die neuen Kooperationen betreffen dabei überwiegend die Regionen Süd- und Mittelamerika sowie Bulgarien und Griechenland. Zu den neuen Vertriebspartnern für das Mikrosilber von Bio-Gate zählt der mexikanische Distributor SUANFARMA, der Rohstoffe und Fertigprodukte für die Bereiche Pharma, Ernährung, Veterinär, Biotechnologie und Kosmetik liefert. SUANFARMA ist mit Niederlassungen in über 60 Ländern – auf allen fünf Kontinenten – vertreten. Dazu gewann Bio-Gate noch weitere nationale Partner in Bulgarien und Griechenland. Bio-Gate erwartet noch im Geschäftsjahr 2014 erste Umsatzbeiträge aus den Kooperationen. Mit einem weltweit agierenden Distributor von Spezialchemikalien für Life Science und industrielle Anwendungen wurde zudem eine Absichtserklärung („Letter of intent“) für eine Vertriebspartnerschaft im Bereich der antibakteriellen Additive unterzeichnet. Geplant ist, dass der Großhändler das Mikrosilber von Bio-Gate in Frankreich, den Benelux-Staaten, Irland sowie Großbritannien an Pharma- und Industrieunternehmen vertreiben wird. Der Distributor verfügt über ein Netz von 20.000 Kunden und besitzt überdies eine hohe Expertise in den Zielbranchen Pharma und der Industrie. Mit der Unterzeichnung des endgültigen Vertrags rechnet die Gesellschaft in Kürze. Karl Richter, CEO der Bio-Gate AG: „Mit diesen neuen Vertriebspartnerschaften setzen wir unsere Strategie fort, mit Distributoren und Direktkunden in allen für uns relevanten Märkten, global zu wachsen. Nach Europa und Nordamerika schaffen wir uns durch diese Kooperationen auch einen Zugang zu den lukrativen Märkten in Mittel- und Südamerika. Bei der weltweiten...

Bio-Gate AG: Aktionäre stimmen allen Beschlüssen in vollem Umfang zu

Nürnberg, 23. Mai 2014 – Die Hauptversammlung der Bio-Gate AG (ISIN DE000BGAG981), einem führenden Anbieter von antimikrobiellen Produkten und multifunktionalen Oberflächen für die Medizintechnik, hat heute in Nürnberg alle Tagesordnungspunkte einstimmig gebilligt. Bei den turnusmäßigen Neuwahlen zum Aufsichtsrat wurden alle bisherigen Mitglieder in ihrem Amt bestätigt und für weitere vier Jahre gewählt. Dem dreiköpfigen Gremium gehören damit Dr. Knud Klingler, Volker Rofalski und Prof. Dr. Volker Alt an. Die Präsenz bei der ordentlichen Hauptversammlung lag bei rund 80 Prozent des Grundkapitals....

Bio-Gate AG schafft im Geschäftsjahr 2013 Basis für weiteres Wachstum

• Umsatz stieg im Geschäftsjahr 2013 um rund 10 Prozent auf fast 2,5 Mio. Euro, Fehlbetrag auf rund 1,5 Mio. Euro stark reduziert • Verbindlichkeiten deutlich reduziert, Eigenkapitalquote erreicht 50,3 Prozent • Erfolgreiche finanzielle und bilanzielle Restrukturierung schafft Voraussetzungen für weiteres Wachstum Nürnberg, 3. April 2014 – Die Bio-Gate AG (ISIN DE000BGAG981), ein führender Anbieter von antimikrobiellen Produkten und multifunktionalen Oberflächen für die Medizintechnik, hat die wesentlichen Finanzziele im Geschäftsjahr 2013 erreicht. Die Gesellschaft steigerte, wie bereits mit den vorläufigen Zahlen Ende Februar gemeldet, den Umsatz und reduzierte ihren Verlust. Diese positive Entwicklung soll sich 2014 fortsetzen: Das Management erwartet, dass bei steigenden Erlösen und sinkendem Fehlbetrag zum Jahresende die Gewinnschwelle auf operativer Ebene (EBITDA) erreicht werden kann. Die gute operative Entwicklung der Bio-Gate AG im Berichtsjahr 2013 spiegelt sich in allen wesentlichen Finanzkennzahlen wider. So stieg der Umsatz um knapp zehn Prozent auf 2.484 TEUR (Vj.: 2.269 TEUR). Zugleich wurden die Kosten in wichtigen Bereichen weiter gesenkt: Der Personalaufwand sank aufgrund eines leicht verringerten Personalbestands um 7,0 Prozent auf 1.703 TEUR (Vj.: 1.831 TEUR), und die sonstigen betrieblichen Aufwendungen verminderten sich um 24,4 Prozent auf 1.449 TEUR (Vj.: 1.916 TEUR). Hier fielen im Vorjahr noch Kosten für außerplanmäßige Reparaturen, Wartung und Finanzdienstleistungen an. In Summe verbesserte sich das EBITDA auf -1.125 TEUR (Vj.: -1.747 TEUR). Der Konzernjahresfehlbetrag sank planmäßig auf -1.544 TEUR (Vj.: -2.158 TEUR). Hieraus ergab sich ein Ergebnis je Aktie von -0,54 Euro. Verbindlichkeiten stark reduziert – Eigenkapitalquote erreicht 50,3 Prozent Die von der Hauptversammlung im Oktober 2012 beschlossene finanzielle und bilanzielle Restrukturierung wurde erfolgreich umgesetzt. Ein wichtiger Schritt war die Platzierung einer Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht...

Bio-Gate AG erwartet 2014 deutliches Wachstum

•    Umsatz stieg im Gesamtjahr 2013 nach vorläufigen Zahlen um rund 10 Prozent auf rund 2,5 Mio. Euro, Fehlbetrag auf rund 1,5 Mio. Euro stark reduziert •    Finanzielle und bilanzielle Restrukturierung erfolgreich umgesetzt, Eigenkapitalquote bei 50,4 Prozent •    Beschichtungsauftrag für Tierimplantate erhalten Nürnberg, 26. Februar 2014 – Die Bio-Gate AG (ISIN DE000BGAG981), ein führender Anbieter von antimikrobiellen Produkten und multifunktionalen Oberflächen für die Medizintechnik, hat im Geschäftsjahr 2013 große Fortschritte auf operativer Ebene erzielt, die Prognosen bei Umsatz und Konzernergebnis erreicht und zudem die finanzielle und bilanzielle Restrukturierung erfolgreich abgeschlossen. 2014 soll sich diese positive Entwicklung fortsetzen: Das Unternehmen erwartet einen steigenden Umsatz und ein verbessertes Ergebnis. 2013 wurden in allen Bereichen zusätzliche Projekte akquiriert, die sich nun bereits in der Entwicklungsphase oder der Produktion befinden oder 2015 in die Produktion gehen werden. Bio-Gate ist erfreulich ins neue Geschäftsjahr 2014 gestartet. Nachdem im Vorjahr vorklinische Studien zur Beschichtung von künstlichen Gelenken und Implantaten im Bereich der Medizintechnikprodukte für Tiere erfolgreich abgeschlossen wurden, folgte zum Jahresauftakt 2014 der Auftrag für die Beschichtung der Edelstahlimplantate. Der Auftraggeber ist zudem an antibakteriellen Sprays sowie Cremes für die Wundbehandlung im Tierbereich interessiert. Darüber hinaus wurden weitere Entwicklungsprojekte gestartet und bestehende plangemäß vorangebracht. Umsatz und Ergebnis verbessert Das Geschäft der Bio-Gate AG verlief im Geschäftsjahr 2013 erfreulich. Nach vorläufigen Zahlen stieg der Konzernumsatz um fast zehn Prozent auf 2,5 Millionen Euro, nach knapp 2,3 Millionen Euro im Jahr zuvor. Gleichzeitig verringerte sich der Jahresfehlbetrag auf rund -1,5 Millionen Euro (2012: -2,2). Ein für den Herbst angekündigter Produktionsauftrag für die Beschichtung von Edelstahlimplantaten startete erst nach dem Bilanzstichtag im Januar 2014, so dass die Gesellschaft...

Bio-Gate stärkt Kapitalkraft

•    Bio-Gate stärkt Kapitalkraft Nürnberg, 13.2.2014 – Die Bio-Gate AG (ISIN DE000BGAG999), ein führender Anbieter von antimikrobiellen Produkten und multifunktionalen Oberflächen für die Medizintechnik, hat von der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 22. August 2013 Gebrauch gemacht und die Platzierung einer Nullkupon-Wandelanleihe erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt wurden 156.972 Inhaber-Wandelschuldverschreibungen – unter Ausschluss des Bezugsrechts – zu einem Preis von je 1,50 Euro von Ankeraktionären gezeichnet. Damit erzielte die Gesellschaft aus dieser Platzierung einen Brutto-Emissionserlös von rund 0,24 Mio. Euro. Während der rund dreijährigen Laufzeit kann die unverzinsliche Wandelanleihe zu bestimmten Ausübungszeiträumen im Verhältnis 1:1 in Aktien der Bio-Gate AG gewandelt werden. Bei Nichtwandlung erfolgt die Rückzahlung am Laufzeitende zu 100 Prozent. Die Transaktion wurde von der VEM Aktienbank AG begleitet. Ende Februar wird die Bio-Gate AG vorläufige Umsatz- und Ergebniszahlen für das Geschäftsjahr 2013 veröffentlichen. Der Geschäftsbericht soll voraussichtlich im April publiziert werden.   Kontakt: Cortent Kommunikation AG Gerd Rückel Tel: 069 / 57 70 300 – 0 presse@bio-gate.de Bio-Gate AG Neumeyerstr. 28-34 D-90411 Nürnberg www.bio-gate.de Pressemitteilung Über Bio-Gate: Das Medizintechnikunternehmen Bio-Gate AG entwickelt und vertreibt Anwendungen, die auf Basis einer einzigartigen Silber-Technologie Infektionen vermeiden und so die Gesundheit verbessern. Bio-Gate ist darauf spezialisiert, Materialien und Oberflächen in allen Bereichen des Alltags durch reines Silber mit einem langfristig und medizinisch wirksamen Schutz gegen Bakterien, Keime und andere Krankheitserreger auszustatten. Bio-Gate verfügt über drei Geschäftsfelder, um Produkte vielfältiger Art mit einem antimikrobiellen Schutz zu versehen: das Veredeln von Materialien, das Beschichten von Oberflächen sowie das Testen von Materialien und Werkstoffen hinsichtlich ihrer antimikrobiellen oder antiadhäsiven Eigenschaften. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Nürnberg deckt als Systemanbieter die gesamte Wertschöpfungskette von der Entwicklung über...