Erfolgreicher Einsatz von Bio-Gate Beschichtungen in der Veterinärmedizin

•    Nachweis durch multizentrische Patientenbeobachtung
•    Sehr gute Verträglichkeit und hoher Nutzen von HyProtect bei Implantaten

Nürnberg, 9. Oktober 2014 – Die Bio-Gate AG (ISIN DE000BGAG981), ein führender Anbieter von antimikrobiellen Produkten und multifunktionalen Oberflächen für die Medizintechnik, hat für einen Hersteller von Tierimplantaten erfolgreich Knochenplatten aus Edelstahl mit ihrer HyProtectTM-Beschichtung ausgestattet. Die im Rahmen einer Patientenbeobachtung bei Hunden gewonnenen Daten werden nun von dem nordamerikanischen Implantathersteller BioMedtrix Mitte Oktober bei einer Tagung US-amerikanischer Tierchirurgen vorgestellt.

 

Die von Bio-Gate beschichteten Knochenplatten kommen bei der veterinärmedizinischen Versorgung von Haushunden zum Einsatz. In einer 3-monatigen multizentrischen Patientenbeobachtung in den USA wurden die beschichteten Knochenplatten bei 70 Hunden aus der täglichen Praxis implantiert. Die Tiere wurden noch am Tag der Operation wieder nach Hause entlassen. Die Heilung fand somit unter Alltagsbedingungen statt und nicht unter den abgesicherten hygienischen Bedingungen eines veterinärmedizinischen Labors.

 

Die Operationen wurden in sieben veterinärmedizinischen Einrichtungen durchgeführt. Nach Erhalt des Implantats wurden die Hunde postoperativ für drei weitere Monate veterinärmedizinisch beobachtet. Mit positiven Ergebnissen: In keinem Fall kam es zu Infektionen, Unverträglichkeiten oder Implantat-bezogenen Komplikationen. Bei dieser Art von Eingriffen kann zudem die Infektionsrate mehr als 20% betragen. Aufgrund dieser sehr positiven Resultate wird der Tierimplantathersteller BioMedtrix die Daten aus der Patientenbeobachtung dem American College of Veterinary Surgeons (ACVS) in San Diego vorstellen. Hier treffen sich alljährlich führende Tierchirurgen aus Nordamerika. Alle beteiligten Zentren haben auch für künftige Fälle ihr Interesse an einem Einsatz von HyProtectTM –beschichteten Knochenplatten bekundet.

 

Beschichtungen mit antibakterieller Wirkung sind von hoher Bedeutung in der Medizintechnik. Allein in Deutschland werden jährlich rund 214.000 humanmedizinische Hüftendoprothesen und etwa 160.000 Knieendoprothesen implantiert, bei denen es bereits bei den Erstimplantationen zu Infektionen kommt. Multiresistente Bakterien sind in solchen Fällen als Erreger besonders gefährlich, da sie mangels geeigneter Antibiotika oftmals nur schwer zu bekämpfen sind. Das führt zu einer hohen Zahl von Revisionsoperationen und Wechseln in Deutschland. 2011 waren das rund 36.000 Hüftendoprothesen bzw. 26.000 Knieendoprothesen. Die Bio-Gate HyProtectTM-Beschichtung kann hier also einen entscheidenden Beitrag zu einer Steigerung der Produktsicherheit leisten.

 

Karl Richter, CEO der Bio-Gate AG, sagt: „Durch diese unter echten Praxisbedingungen gewonnenen Daten sehen wir uns darin bestätigt, dass sich mit unserer Beschichtungstechnologie ein nachhaltiger und auch gegen multiresistente Keime wirksamer Produktschutz gegen ungewollte Verkeimung implementieren lässt. Wir sind mit unserer Technologie in der Lage, Implantate zu beschichten, ohne dass die Biokompatibilität oder das biomechanische Verhalten des Implantats beeinträchtigt wird. Da sich die HyProtectTM-Beschichtung auf unterschiedlichste Materialien aufbringen lässt (z.B. Edelstahl, Titanstahl, CoCr-Stahl, PEEK und weitere Polymere), ergeben sich für unsere Kunden vielfältige Einsatzmöglichkeiten für die Produktveredlung im Bereich humanmedizinischer bzw. veterinärmedizinischer Implantate. Dank der sehr geringen Schichtdicke können selbst mikrostrukturierte Oberflächen ohne Struktur- oder Funktionsverlust beschichtet werden.“

 

Auch Tierstudiendaten von Bio-Gate-Kunden belegen, dass die HyProtectTM-Beschichtungen für alle Implantatwerkstoffe eine sehr gute Osseointegration bieten: Die Beschichtung hat ungeachtet ihrer antibakteriellen Wirksamkeit keine nachteilige Wirkung auf die Knochen-aufbauenden Zellsysteme (wie z.B. Osteoblasten). Die von Kunden durchgeführten biomechanischen Tests an den eingewachsenen Implantaten verliefen ebenfalls erfolgreich. Die Daten ergänzen tiermedizinische Befunde, die von Bio-Gate bereits gemeinsam mit der Universität Gießen für Edelstahl-Implantate veröffentlicht wurden. Demnach sind mit HyProtectTM beschichtete Implantate auch gegen multiresistente Keime über mehrere Monate hinweg antibakteriell wirksam. Der Einsatz von HyProtectTM-Beschichtungen ist somit besonders vorteilhaft für human- und veterinärmedizinische Implantate im Endoprothetik- und Traumabereich.

Pressemitteilung (PDF)